Глоссарий



Новости переводов

01 сентября, 2020

Dienstleistungen von professionellen Editoren

20 января, 2020

Glückwünsche zu den Feiertage

13 октября, 2019

Vorauskorrektur und Nachsicht eines Textes nach der Schriftsetzung

11 марта, 2019

Man hat in Großbritannien ein bislang unbekanntes Fragment der mittelalterlichen Sage von König Arthur gefunden.

11 марта, 2019

In Paris wurde der Preis mit der Russophonie für die beste Übersetzung der russischen Literatur ausgezeichnet

03 октября, 2018

In Syrien lernen immer mehr Menschen Russisch

30 сентября, 2018

Deutsche Schüler lernen Russisch in Krasnodar




Поиск в глоссариях:  

Глоссарий по дизайну одежды (немецкий)

nm
    Nummer metrisch. bezeichnung für die garnfeinheit. die garnnummer gibt an, wieviel längeneinheiten auf eine gewichtseinheit gehen, je höher die nummer desto feiner ist das garn
cup
    In der mode schale oder körbchen beim büstenhalter
cut
    Abkürzung für cutaway (engl.= hochoffizieller tagesanzug) die schöße des schwarzen sakkos verlaufen vom schließknopf aus bogenförmig nach hinten
dob
    Abk.f. damen-ober-bekleidung
feh
    Sehr leichtes, seidiges fell des sibirischen eichhörnchens
cape
    Ärmelloser umhang
ciré
    Lackdruck. vor allem auf geweben aus viskose oder acetat
cord
  1. Sammelbezeichnung für widerstandsfähige gewebe aus baumwolle oder bw-mischungen mit erhabenen längsrippen. diese können samtartig aufgeschnitten (cordsamt) oder unaufgeschn...
gaze
    Schleierartiger, dünner stoff in taftbindung, häufig nicht schiebefest
opal
    Milchig-weißer, stumpf glänzender baumwollbatist; die optik wird durch eine waschbeständige spezialausrüstung erzielt
uni
    Einfarbig, einfarbiges gewebe
caban
    Sportliche, hüftlange wolljacke. meist zweireihig und mit schubtaschen
cablé
    Mehrfach-garn mit geflochten wirkendem bild
chiné
    Kettdruck. meist seidentaft aus bedruckter kette und einfärbigem schuß. die musterkonturen werden dadurch unscharf
crash
    Ausrüstung vorgeknitterter stoffe in feinfädiger qualität (naturseide oder chemiefaser) crash-knitter verlaufen, im gegensatz zu crincle, wahllos in kett- und schußrichtung und...
crêpe
  1. Sammelbegriff für alle gewebe mit körnigem warenbild, knirschendem griff und fließendem fall. dt.: krepp (oft für "unechten" crêpe verwendet) echter crêpe ist gar...
cupro
  1. Chemiefaser, die nach dem kupfer-ammoniak-verfahren auf zellulosebasis hergestellt wird. viscoseähnlich mit angenehm weichem griff

  2. Cupro ist eine zellulosefaser, die im kupferv...
dekor
    Schmückendes detail, aufgestickt, aufgenäht oder aufgesetzt (=appliziert)
denim
    Kräftige baumwollware in kettköperbindung, klassische ware für jeans (blue-denim, brush-denim, black-denim)
drapé
    Leichter wollstoff mit deutlichem strich in sehr feiner perlkammgarn-webart
duvet
    Steppstoff mit daunen als füllmaterial
fichu
    Früher: großes brust- oder busentuch dessen enden vorne gekreuzt und im rücken verknüpft wurden heute: dekorative volants, spitzen oder rüschen, die sich breit ab der achs...
filet
    In der mode durchbrochene maschenware, meist kettenwirkware
flats
    Flachgewebe. sammelbegriff für eine vielfalt flacher und glatter gewebe
fond
    Stoffgrund von dem sich die musterung abhebt - kann einfärbig, aber auch gemustert sein, z.b. raster
foulé
    Feiner anzug - und kleiderstoff aus merinowolle in gleichseitiger köperbindung, leicht gerauht und mit besonders weichem griff
galon
    Galonspitze=erzeugnis der spitzenhäkelmaschine (galonmaschine)
givré
    Feinkörnig schillerndes chemiefasergewebe, dessen einseitiger glanz durch gauvrieren entstanden ist
grège
    Graustichiges beige
haka
    Abk. f. herren-anzüge, knaben-anzüge. als sammelbegriff für knaben- und herrenoberbekleidung üblich
jett
    Schwarzer bernstein bzw. pechkohle, charakteristischer schmuckstein der jahrhundertwende, imitiert aus schwarzem glas oder hartgummi
kilt
    Gewickelter faltenrock mit glattem vorderteil. vorbild ist die schottische nationaltracht mit den typischen tartans (=karos) mit fransen und einer großen sicherheitsnadel
lamé
    Allgemeinbegriff für metallisch glänzende stoffe. echte lamés sind seidenstoffe mit verwebten metallfäden oder metallisch glänzenden effektgarnen
laqué
    Gewebe oder gewirke mit lacklederartiger beschichtung
linon
    Linon ist feines und leichtes gewebe aus leinen oder baumwolle. typisch für hochwertige linon-qualität ist die angenehm glatte und dichte oberfläche. linon wird in erster linie zu b...
loop
    Effektzwirn mit deutlichem schlingencharakter
lurex
    Lurex ist ein glänzendes, metallisches effektgarn. lurex-fasern werden vor allem in der exklusiven abendmode, für modische blazer, kostüme und blusen verwendet. meist ist lurex wasc...
mods
    Engl. kurzform für "the modernists" = die modernen. stilform der englischen jugend der 60er-jahre (look der frühen beatles) mit typischem haarschnitt, hüfthosen, courrèges-klei...
nerz
    Sehr leichtes, seidig schimmerndes fell des wild- oder zuchtnerzes, einer wieselart
ondé
    Ripsartiges, leicht welliges gewebe, dessen schuß aus einem spezialzwirn (ondézwirn) mit korkenzieherartigen windungen besteht
Ösen
    Geschlossene metallringe (oft ins material eingepreßt) zum durchziehen von schnüren, befestigen von haken etc., werden häufig nur als dekor verwendet
rips
    Gewebe das durch verschieden starke garne oder durch bindungstechnik ausgeprägte rippen zeigt
robe
    Gebräuchliche bezeichnung für großes, aufwendiges abendkleid oder abendensemble
samt
    Allgem. für gewebe mit dichtem, 2 - 3 mm hoch aufstehendem flor (franz.=velours), siehe auch: spiegelsamt, cord, velvet
sari
    Kunstvoll gewickeltes gewand der inderin
taft
    Stabiles gewebe in taftbindung aus seide oder seidigen chemiefasern
tanga
    Minislip, dreieckige vorder- und rückenteile, die seitlich mit schmalen stegen verbunden sind
tutu
    Ballettröckchen
acetat
  1. Acetat ist eine chemiefaser auf pflanzlicher basis. wegen der seidenähnlichen qualität wird acetat besonders für feine wäsche, kleider, blusen und alle futterstoffe verarbe...
ajour
    Sammelbezeichnung für durchbrochene web- und maschenwaren, wobei die hohlsaumartige musterung meist durch bindungstechnik entsteht
ajouré
    Gewebe mit nur stellenweise auftretenden durchbrüchen, die eine musterung bilden.
alpaka
  1. Alpaka ist die wolle des südamerikanischen schafkamels. die glänzenden haare zeichnen sich aus durch eine besonders feine, weiche qualität. Äußerst hochwertig und halt...
angora
    Angora nennt man die wolle des angora-kaninchens. sie ist besonders glatt, feinflauschig und streichelweich. wegen ihrer angenehm wärmenden eigenschaft wirkt angora-wolle auch rheumalindernd....
anorak
    Sportjacke mit kapuze. aus den nordischen ländern übernommener urtyp einer winterjacke.
arlik
    Feines französisches veloursleder.
armuré
    Weichgriffiges seidengewebe mit kleinfigurierter schaftmusterung.
canvas
    Strapazierfähiges, grobes baumwollgewebe in leinwandbindung
choker
    In der mode eng um den hals liegendes collier. (von engl."to choke"=würgen, ersticken)
chosen
    Begriff für einzelne bekleidungsteile (rock, bluse, hose), die kombiniert werden können
cloqué
    Cloqué nennt man ein modisches effektgewebe mit leicht "gecrepter" oberfläche. die struktur entsteht durch ein leicht zusammengezogenes untergewebe, auf dem meist taftartige obergewebe v...
côtelé
    Stoff mit feinen längsrippen, meist aus baumwolle
cotton
    Engl. bezeichnung für baumwolle und baumwollgewebe
coxlan
    Französisches effektmaterial aus schurwolle im charakter von wolle mit seide, insbesondere für strickwaren
crêpon
    Hochgedrehtes naturseidengarn oder imitation aus chemiefaser
crespo
    Ital. bezeichnung für echten wollkrepp
crinol
    Glänzendes oder mattes kunstroßhaar
dandy
    Modisch herausgeputzter mann im england des 19.jahrhunderts, der gegen die langeweile der männerkleidung protestierte, typisch sind romantische elemente wie spitzen, rüschen, etc. look, ...
drill
    Sammelbegriff für alle schwergewebe in köper- und besonders in fischgratbindung aus leinen, halbleinen oder baumwolle, vorzugsweise für berufskleidung und matratzenbezüge
duster
    Leichter, seidiger staubmantel
faille
    Taftähnliches seidengewebe mit deutlichen querrippen
falbel
    Verschieden breit abgenähte falten; auch als rüsche = falbelrüsche
fedora
    Breitkrempiger filzut, bald zum typischen "gangsterhut" avanciert, benannt nach einem theaterstück von victorien sardou
feston
    Abschlußband mit bogenkante oder rankenförmige verzierung
flachs
    Flachs ist eine der ältesten nutzpflanzen der menschheit. es ist besonders robust, beim anbau kann daher häufig auf umweltbelastende pestizide verzichtet werden. aus dem meist blaßg...
flammé
    Stoff aus effektzwirnen, die langgezogene verdickungen aufweisen
flares
    Ausgestellte hosenform, glocken- oder trompetenhosen
fleece
    Federleichter, geschmeidiger und wasserabstoßender jersey-flausch aus feinsten microfilamenten - beidseitig gerauht (siehe auch: faserpelz)